am Samstag, 3. Oktober
(Tag der deutschen Einheit)

Wahrheit, die trägt: Christus

Zum sechsten Mal findet am 3. Oktober an ver­schiedenen Orten in Bayern ein Christustag statt. Wegen der Corona-Beschränkun­gen wird der Christustag darüber hinaus online angeboten. Das Motto des Impuls­tages lautet in diesem Jahr: „Wahr­heit, die trägt: Christus.“ Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC), der zusammen mit evangelischen Kirchengemeinden und Gemeinschaften zu dem Tag einlädt, will damit die Einzigartigkeit von Jesus Christus in den Mittelpunkt stellen. Dies gelte es auch im Gespräch mit anderen Weltanschauungen zu bekennen, so der ABC-Vorsitzende Dekan Till Roth. Die Wahrheit des christlichen Glaubens habe sich aber insbesondere im Alltag zu bewähren: „Denn wenn es wahr ist, dass Jesus Christus die Wahrheit ist, dann wird es sich zeigen, dass er der zuverlässige, trag­fähige Grund im Leben und Sterben ist“, so Roth. 
    
Zum Programm des Christustags, an dem auch an 30 Jahre Deutsche Einheit gedacht wird, gehören Gottesdienste, Vorträge und Diskus­sionen. Beteiligt sind u.a. der ehe­malige sächsische Landesbischof Dr. Carsten Rentzing, der Wittenberger Pfarrer Alexander Garth, der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Armin Kroder sowie die Theologinnen Prof. Dr. Hanna Stettler und Franziska Stocker-Schwarz. Der Christus­tag findet live in Berg (Dekanat Hof), Gunzenhausen, Lauf an der Pegnitz, München und Regensburg statt. Das Online-Programm von 10 bis 15 Uhr enthält u.a. einen Gottesdienst aus dem ober­fränkischen Neudrossenfeld, eigens aufgezeichnete Bibel­arbeiten zum Thema sowie ein Kinderprogramm mit „Radieschenfieber“: Matthias Jungermann stellt biblische Geschichten mit Hilfe von Obst und Gemüse dar. 
    
Mit dem Christustag Bayern knüpfen die Organisatoren an ein ähnliches Modell in Baden-Württemberg an; dort werden bereits seit mehr als 50 Jahren Bibel- und Glaubenskonferenzen unter diesem Titel veranstaltet. Zu den fünf bayerischen Christustagen 2012, 2014, 2015, 2017 und 2018 kamen jeweils zwischen 1.500 und 2.000 Besucher.

Hier einige Details zum Online-Programm und dem Programm an den verschiedenen Orten: 


Online von 10 – 15 Uhr unter www.christustag-bayern.de u.a. mit einem Gottesdienst aus Neudrossenfeld mit Rainer Dick sowie Bibelarbeiten von Marcus Dresel, Ulrich Parzany, Dr. Carsten Rentzing und Prof. Dr. Hanna Stettler 

Berg (Dekanat Hof), St. Jakobus-Kirche (Hofer Str. 8, 95180 Berg) 14 – 16.30 Uhr Gottesdienst mit Dekan Andreas Maar und Dekan Günter Saalfrank, Vortrag von Dr. Benjamin Hasselhorn 

Gunzenhausen, Stiftung Hensoltshöhe (Hensoltstr. 58, 91710 Gunzenhausen) 10 – 12.30 Uhr Gottesdienst mit Prof. Dr. Rolf Hille, Podiumsgespräch u.a. mit Dekan Klaus Schlicker 

Lauf an der Pegnitz, Evangelische Christuskirche (Martin-Luther-Straße 17) 10 – 12.30 Uhr Andacht, Vortrag mit der Theologin Gabriele Braun, Podiumsgespräch mit dem Dirigenten Prof. Christoph Adt, Bezirkstagspräsident Armin Kroder und dem mittelfränkischen Polizeipräsidenten Roman Fertinger 

München, Evangelische Paul-Gerhardt-Kirche Laim (Mathunistraße 23-27) 10 – 12.15 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Alexander Garth und Vortrag mit Pfrin. Franziska Stocker-Schwarz, Kinderprogramm mit „Radieschenfieber“ 

Regensburg, St. Matthäus-Kirche (Graf-Spee-Str. 1, 93053 Regensburg) 10 – 12 Uhr Gottesdienst und Vortrag mit Prof. Dr. Daniel von Wachter und Prof. Dr. Hans Schwarz